Buchtipps 14. Mai 2021 · (jmei)

Unsere Buchtipps im Mai

Jeder Mensch ist anders und das ist gut so. Frei nach dem Motto: Sei du selbst, denn die anderen gibt es schon. Aber manchmal ist es gar nicht so leicht, äußerlich “anders” zu sein. Es erfordert Selbstbewusstsein – und genau darum geht es in diesen Buchtipps: Um ein gesundes Körpergefühl.

Wanda Walfisch

Jede Woche muss Wanda zum Schwimmunterricht. Jede Woche rufen die anderen Kinder sobald Wanda ins Wasser springt „Wanda Walfisch dick und rund. Wanda Walfisch hundert Pfund.“ Deswegen hasst Wand den Schwimmunterricht.
Ihr Schwimmlehrer bemerkt das aber zum Glück und gibt ihr einen klugen Rat: „Du musst nur denken, was du sein möchtest!“. Wanda ist zunächst skeptisch und will es bis zur nächsten Schwimmstunde ausprobieren. Sie denkt an Kängurus und schafft es ganz hoch zu springen, sie denkt an Dschungel und friert nicht mehr unter der Dusche, sie denkt, sie ist eine Riesin und hat keine Angst mehr.
In der nächsten Schwimmstunde denkt Wanda beim ins Wasserspringen „Rakete“ und die Kinder lachen diesmal nicht. Es hat nicht gespritzt und Wanda schwimmt so schnell und glücklich wie nie.

Wandas Stärke ist beeindruckend und sie ist sicherlich für viele kleine und große Menschen ein tolles Vorbild. Für mehr Fantasie und mehr Selbstvertrauen!

Autor: Davide Cali

Illustrationen:
Illustration: Sonja Bougaeva
Verlag: orell füssli
Erscheinungsjahr: 2010
Alter: ab 5 Jahre

Ich so du so: Alles super normal

Eine ganz besondere Mischung aus Erzähl- und Sachbuch ist „Ich so du so: Alles super normal‘. Spätestens in der Schule ist „dazu gehören“ - oder nicht - ein Thema. Auf ganz besondere schöne Weise greift das Buch auf, was wir eigentlich „normal“ finden.

In dem Buch wechseln sich Comics, Interviews, Reportagen, Karikaturen ab und geben auf nette Art und Weise Denkanstöße und Unmengen an Gesprächsanlässen: In welche Schublade wird man gesteckt? Vorlaut oder verträumt? Ist rosa schon immer und überall eine Mädchenfarbe und macht das überhaupt Sinn? Muss ich mich für ein Geschlecht entscheiden?

Mir gefällt besonders der Normal-o-meter. Ist mein Verhalten oder bin ich selbst nun extrem normal, mittel unnormal oder doch extrem unnormal. Und wie sieht es bei dir aus? Ein Hoch auf die Vielfalt.

Autoren: Labor Ateliergemeinschaft
Verlag: Julius Beltz GmbH & Co. KG
Erscheinungsjahr: 2017
Alter:  9 bis 11 Jahre

Liebe deinen Körper – Die Anleitung zur Selbstliebe

Jeder Körper ist anders. Und jeder Körper ist genau richtig so, wie er ist. Das und noch vieles mehr vermittelt das wunderschön gestaltete Buch. Es ermutigt junge Mädchen und Frauen, ihren Körper nicht nur zu akzeptieren, sondern zu lieben und zu feiern. Gleichzeitig zeigt es ihnen, dass sie noch viel mehr ausmacht als nur ihr Aussehen.

In dem Buch werden ganz diverse Körpertypen in alltäglichen Situationen auf positive Art und Weise dargestellt und so normalisiert. Das hilft den Mädchen dabei sich mit dem Buch zu identifizieren und ihre Individualität in einem positiven Licht zu sehen und wertzuschätzen.

Das Buch wurde für alle Mädchen geschrieben – unabhängig davon, ob sie Zeichen eines negativen Körperbewusstsein zeigen oder nicht. Obwohl es sich vorrangig an Mädchen richtet, ist es genderneutral formuliert, sodass sich alle jungen Menschen angesprochen fühlen können.

In einer Gesellschaft, in der es oftmals vor allem um das Aussehen geht, vermittelt „Liebe deinen Körper“ eine sehr wichtige Botschaft: Selbstliebe.

Autorin: Jessica Sanders
Illustrationen:Caroll Rossetti
Verlag: Zuckersüß Verlag
Erscheinungsjahr: 2020
Alter: ab 6 Jahre